Heute längst Standard, Anfang der 1990er zukunftsweisende Technologie: Mit dem Launch des weltweit ersten Wasserbasislacksystems 1992 war NEXA AUTOCOLOR® der Zeit weit voraus. 2017 feiert Aquabase seinen 25. Geburtstag – und punktet auch in der zweiten Generation Aquabase Plus mit hervorragenden Produkteigenschaften.

Es ist 25 Jahre her, seit Nexa Autocolor (ehemals ICI Autocolor) den Autoreparaturlackmarkt mit der Einführung des ersten Wasserbasislackes revolutionierte. „Heute sind wasserbasierte Applikationssysteme Standard in der Lackierkabine, doch als Aquabase Anfang der 1990er-Jahre auf den Markt kam, war unser System das erste seiner Art“, erinnert sich Adrian Ball, heute Marketing Manager Nexa Autocolor und damals Teil des Entwicklerteams in Slough, England. „Viele haben uns belächelt, wir waren uns jedoch sicher, dass in dieser Technologie viel Potenzial steckt, und haben hier kontinuierlich weitergemacht.“

Mit Erfolg: Schnell überzeugte das innovative System im Praxisalltag der Karosserie- und Lackierbetriebe.

Aquabase basiert auf patentierten Microgel-Technologien und ermöglichte den Werkstätten so eine bis dato nie erreichte Farbtongenauigkeit, eine Minimierung des Zeitverbrauchs und der Fehlerquote und sparte zudem Materialkosten ein. Der Grund dafür ist, die bis dahin eingesetzten lösungsmittelhaltigen Mischlacke mussten vor dem Ausmischen sehr gründlich gerührt werden, um die für die Applikation nötige homogene Konsistenz zu erhalten. Wurden diese Mischlacke vor ihrem Einsatz nicht optimal aufgerührt, ergab sich häufig das Problem, dass die Farbtonpigmente sich absetzten und der lackierte Farbton nicht passte, egal wie genau dieser ermittelt und egal wie exakt die für die entsprechende Farbtonformel nötigen Komponenten zusammengestellt wurden. War das der Fall, mussten Lackierungen erneut durchgeführt werden, was den Zeit- und Materialaufwand deutlich erhöhte. 

Geschüttelt, nicht gerührt: Aquabase optimiert die Wirtschaftlichkeit im Betrieb

Aufgrund der hier verwendeten Microgel-Technologie setzen sich die in den Mischlacken des Wasserbasissystems genutzten Pigmente nicht ab, müssen die Applikationsprodukte nicht gerührt werden – damals und heute ein immenser zeitlicher und qualitativer Vorteil des klugen Systems für die Karosserie- und Lackierbetriebe.

Über acht Jahre hat Nexa Autocolor von der ersten Idee eines wasserbasierten Lacksystems bis zum Launch von Aquabase an der Entwicklung gearbeitet, tausende von Tests durchgeführt, ehe die erste Werkstatt das neue Produkt im Testbetrieb anwandte. Dann kam Aquabase im Alltag in unseren Partnerbetrieben zum Einsatz. Mehr und mehr erkannten schnell die Vorteile des neuen Lacksystems und tauschten ihre konventionellen Systeme gegen den Wasserbasislack ein. Sie waren damit der Zeit voraus, Pioniere der neuen Lackgeneration! Wir waren sehr stolz auf unser Produkt – und haben direkt weitergearbeitet. Wir wussten: In dieser Technologie steckt noch sehr viel mehr Potenzial.

Nexa Autocolor treibt Forschung und Entwicklung kontinuierlich voran

Alle Erfahrungen aus der Praxis flossen in die Entwicklung der zweiten Wasserbasislackgeneration ein. Nach sechs Jahren weiterer akribischer Entwicklungsarbeit wurde in Folge 2007 Aquabase Plus dem Markt vorgestellt. – Unglaublich, auch diese Produkteinführung liegt nun bereits 10 Jahre zurück. Aquabase Plus basiert ebenfalls auf der patentierten Microgel-Technologie, wurde aber in seiner Grundstruktur komplett neu konfiguriert. Alles in allem: Die neue Generation, die 2017 ihren zehnten Geburtstag begeht, toppt die Vorteile ihres Vorgängers für die Partnerbetriebe: Noch schnellere Trocknung, noch mehr Farbtongenauigkeit und eine verbesserte Handhabung erhöhen einmal mehr die Wirtschaftlichkeit der Applikationsprozesse in den Werkstätten. Im Jahr 2013 spielt Aquabase Plus eine wesentlich Hauptrolle bei der Einführung einer weiteren Revolution im Reparaturlackmarkt: Daisy-Wheel! Die vollautomatische Mischmaschine ermöglicht es den K+L Betrieben Farbtöne genauer und effizienter als in gewohnter und nahezu jahrzehntelang unveränderter Anwendung zu mischen.

Für den Moment blicken wir mit Stolz auf die Markteinführung des ersten Wasserbasislackes Aquabase vor 25 Jahren und dem 10 jährigen Geburtstag von Aquabase Plus zurück, möchten uns jedoch nicht auf der Erfolgsgeschichte ausruhen sondern werden unsere Innovationsstärke weiterhin einsetzten und für unsere Partner zukunftssicher Produkte verfügbar und damit optimale Prozesse möglich machen.

Share